Wallerforum ...Das Diskussionsboard (http://www.wallerforum.com/waller/index.php)
- Ecke für Wallerneulinge (http://www.wallerforum.com/waller/board.php?boardid=75)
-- Geheimnisvoller Wels (http://www.wallerforum.com/waller/board.php?boardid=80)
--- Sind Welse Einzelgänger oder leben sie mit Artgenoßen zusammen? (http://www.wallerforum.com/waller/thread.php?threadid=61395)


Geschrieben von Welsschreck am 07.10.2019 um 11:11:

  Sind Welse Einzelgänger oder leben sie mit Artgenoßen zusammen?

Willkommen In unseren Fluß ist über seine ganze Breite ein Baum reingefallen (liegt schon länger drin).
Ich denke, da stehen bestimmt Welse und das Angeln dort könnte sehr erfolgreich sein.

Einen kleinen mit 46cm habe ich dort schon gefangen.
Ist anzunehmen, das dort nur ein großer Wels oder auch 2 oder 3 seinen/ihren Unterstand hat/haben?
Verteidigt ein Wels (der zuerst da war), sein Revier gegen Artgenossen oder toleriert er diese? Meistens sind die größeren, ab ca.1,20m Einzelgänger, ist diese Aussage richtig?

Meine Fragen beziehen sich natürlich auch auf andere Angelstellen bzw."Hotspots"...



Geschrieben von Walliballi am 07.10.2019 um 11:39:

 

Durch Schnorcheln gehen im Stillgewässer kann ich bestätigen das auch mehrere in einem großen Versteck wohnen können.



Geschrieben von Baitcaster am 08.10.2019 um 22:49:

 

Lies mal das Fisch und Fang Sonderheft "Waller", da ist ein guter Artikel über das Sozialverhalten von Welsen (allerdings in einem großen Aquarium) in Frankreich drin.

Ob allerdings kleine Welse mit ganz großen zusammenleben? Die sind doch ein gefundenes Fressen...
Soweit ich weiß, kommt Kannibalismus bei Welsen durchaus vor.



Geschrieben von pattayaclaus am 09.10.2019 um 00:40:

 

Schau Dir doch mal dieses Video an das zeigt so einige Situationen .

https://www.youtube.com/watch?v=cmACYQzLHFE



Geschrieben von Waller_Heinz am 09.10.2019 um 12:36:

 

Seas,
als Hobbytaucher und Hobby Unterwasserfilmer kann ich bis jetzt immer nur einzelne große Welse bestätigen. Die kleineren tummeln sich schon mal zu mehreren
( Aber ich habe auch noch keine so großen Unterstände gesehen in den mehrere Großwelse reinpassen)



Geschrieben von Wallers am 11.10.2019 um 09:42:

 

An einem guten Einstand sind zumindest immer 2 große ein Männchen und ein Weibchen.



Geschrieben von Welsschreck am 11.10.2019 um 14:04:

 

Okay, gut zu wissen! Wißt ihr, ob bei den Welsen wie bei Hechten und Aalen das Weibchen immer größer ist wie das Männchen?



Geschrieben von Dudi_Ausleger am 11.10.2019 um 14:17:

 

Zitat:
Original von Wallers
An einem guten Einstand sind zumindest immer 2 große ein Männchen und ein Weibchen.


Das halte ich für ein Gerücht. Die Geschlechter sind lediglich zur Laichzeit beisammen.

Zitat:
Okay, gut zu wissen! Wißt ihr, ob bei den Welsen wie bei Hechten und Aalen das Weibchen immer größer ist wie das Männchen?

Ja, die Männchen werden nicht ganz so riesig (2m+ sind aber kein Problem!) und vor Allem in der Laichzeit wesentlich dünner.



Geschrieben von Wallers am 11.10.2019 um 16:19:

 

Kannst ja halten für was du willst so ist zumindest meine Erfahrungen.
Bei 18mal 2m+ in 7 Jahren an mein Hausgewässer,wobei einige Wiederfänge waren lediglich 8 verschiedene Welse von 4 Plätzen immer ein Männchen und ein Weibchen pro Platz egal zu welcher Jahreszeit.

Zumindest in Deutschland, im Ausland sind oft genug mehrere gute Fische an ein Spot,da einfach auch ganz andere Bestände.



Geschrieben von Welsschreck am 12.10.2019 um 16:05:

 

Aha, wieder etwas dazugelernt! Ich habe zwar 2 Wallerbücher, aber solche wichtigen Themen stehen da nicht drin....
Sitze grade an, aber die Welse wollen (noch) nicht. Denke, das Wasser wird noch 15 Grad haben und da sollte noch Aktivität herrschen.... :-)

Naja, bis 20.00 bleibe ich noch, dann waren es 10h für heute....



Geschrieben von Baitcaster am 12.10.2019 um 17:09:

 

Welche Bücher hast du denn?



Geschrieben von Welsschreck am 13.10.2019 um 20:57:

 

Andreas Knausenberger, Benjamin Buchelt: Abenteuer Welsangeln
Stefan Seuss: Waller - Giganten des Süßwassers



Geschrieben von pattayaclaus am 14.10.2019 um 19:18:

 

Es gibt auch noch ein Buch aus den ersten Stunden von Olivier Portrat
- Geheimnisvolle Giganten- da musst man aber inzwischen schon tief in die Tasche greifen.
Bei Booklooker.com stehen aktuell etwas günstigere Exemplare drin.

Es gibt sehr viele gute Tauchervideos wo ganze Gruppe von Welsen zusammen liegen.



Geschrieben von Baitcaster am 14.10.2019 um 19:36:

 

Dasa Buch von Stefan Seuss habe ich auch. Gibt einen guten Überblick.

Zu Biologie und Verhalten des Welses habe ich zwei Bücher, die aber schon älter sind:

Erna Mohr: Der Wels (1957)

Josef Mihalik: Der Wels (1982, reprint 1995)

Viele Grüße!



Geschrieben von Metallass am 14.10.2019 um 19:50:

 

Willkommen

Das Buch "Geheimnisvolle Giganten von Olivier Portrat" wird über 180.-- Euro gehandelt?

nachdenklich

Warum denn das?

Gruss Robert



Geschrieben von Baitcaster am 14.10.2019 um 19:53:

 

Habs gerade auch für 196 Euro gesehen... crass



Geschrieben von regus am 15.10.2019 um 10:10:

 

Welse sind sogut wie nie Einzelgänger.
Ich gehe selbst viel Tauchen, habe auch geile Videos von riesigen Gruppen an Welsen die zusammen im Mittelwasser stehen oder unter Brücken und Flößen liegen oder dicht gedrängt in der Flußmitte am Boden liegen.

Doch fast immer sind es Fische der gleichen Größe etwa.
Ich kenne ein Brücke, da stehen sie bei der einen Seite in einer Größe von +/- einem Meter und an der anderen Seite lauter Fische über oder knapp unter 2 Meter.

Das konnte ich schon oft beobachten.

Nicht immer sind sie dicht gedrängt, manchmal auch nur lose in der Nähe versammelt.

Auch unter Bäumen sind es oft dutzende Fische die dicht gedrängt in den Ästen stehen.

Dann befische ich einen seichten Fluß, da gibt es wenige tiefere Kurven. In denen liegen die Fische in der schnellsten Strömung an den tiefsten Stellen am Grund, ohne auch nur eine Bewegung zu machen - trotz der starken Strömung.

Wenn die Fische natürlich auf Raub gehen verteilen sie sich sehr wohl über weite Gebiete. Wie sehr sie dabei in Kontakt bleiben oder nicht weiß ich aber nicht.



Geschrieben von arti55arti am 27.10.2019 um 23:17:

 

Einmal in 15 Minuten bin ich für einen versunkenen Baum 2 Fänge von 106 cm gewachsen, der zweite 204 cm, also scheint es mir, dass groß mit klein auch zusammenbleibt



Geschrieben von Philipp87 am 28.10.2019 um 07:55:

 

Willkommen

Selten eher kleinere übers jahr aber im Winter findet man mehrere exemplare auf einem fleck ,da siesich wärmen .
Prost



Geschrieben von nobo am 28.10.2019 um 12:00:

 

Willkommen

in seen gibt es unterschiedliche verhaltensweisen die auch immer ein stück weit mit der seegröße zu tun haben.
in kleinen seen sind zb. unterstände wie baumkronen ect. beliebte sammelplätze.
in großen seen spielt diese art deckung kaum eine rolle.
dort sind, gerade große exemplare, nicht nur zur laichzeit in der tat paarweise, manchmal auch zu dritt oder viert unterwegs.
ebenso aber auch im jagdmodus befindliche große einzelfische, die in der wassersäule ihren raum beanspruchen. dort sind dann kaum kleine zu finden.
kleinere sind, je nach bestandsdichte, oft in gruppen zusammen bzw. teilen sich im see bestimmte gebiete, ebenso die großen, die sich fast nur in relativ eng begerenzten gebieten aufhalten in denen hin und hergependelt wird und der restliche see nur ganz selten aufgesucht wird.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH