Wallerforum ...Das Diskussionsboard
Angelcenter Nordschwaben Urlaub nach Mass - Mequinenza Spanien Angelcenter Passau - Passaus grösstes Fachgeschäft für Angelbedarf Neptunmaster - von Anglern für Angler
Jenzi Silure Spezial Geoff Anderson Funktionsbekleidung - Pijawetz Distributor Zebco Sports Europe Angelgerätegroßhandel AHF-Leitner
Gigafish.de - Angelschnüre echt stark Angelzentrale Herrieden - Ihr Anglertreffpunkt Angelcenter Nordschwaben KL-Angelsport - Der Onlieshop für hochwertiges Angelgerät im Bereich Karpfen, Friedfisch, Waller und Raubfisch, sowie ausgewählte Funktions- und Outdoorbekleidung
Waller Fishing Tours - Ihr Onlineshop für Humminbird Echolote, Minn Kota Elektromotoren, Cannon Downrigger und anderem Zubehör Wallerwelt.com - Ihr Bootsverleih & Guiding-Service am Po Zeck-Fishing.com Taffi Tackle
Bannerfarm - Banner für Verlinkung Boardregeln Unsere Partnerboards im World Wide Web Linkliste und Topliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Galerie Suche Häufig gestellte Fragen Board-Chat Kleinanzeigen Suche/Biete Berichte, Interviews, Bauanleitungen, Campvorstellungen Zur Startseite Unsere Werbepartner Zum Portalforum
Wallerforum ...Das Diskussionsboard » Ecke für Wallerneulinge » Geheimnisvoller Wels » Schädling Wels » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Zum Portalforum Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schädling Wels
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
wallergigant wallergigant ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-6862.jpg

Dabei seit: 03.08.2008
Beiträge: 704
Richtiger Name: Stefan
Herkunft: Oberhausen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Floh2
Willkommen Hägar

Du bist wie ich erst seit kurzem hier angemeldet. Auch fischt du erst seit diesem Jahr auf wels nach eigener Aussage. iwe kommste drauf , dass dasein Märchen is.
Gibt einige videos wo der Wels beim Releasen zuschnappt( Beisst).
Und glaube mir er beist zu.


Ich selber hab das schon 2 mal gehabt das der Waller mich angegriffen hat
(er schnappte nach meiner Hand).

Zum Glück hatte ich ne Badehose an rofl

__________________
Gruß Stefan
16.09.2012 15:31 wallergigant ist offline E-Mail an wallergigant senden Beiträge von wallergigant suchen Nehmen Sie wallergigant in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von wallergigant am 16.09.2012 um 15:31 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Albinowaller   Zeige Albinowaller auf Karte Albinowaller ist männlich
Wallerforum Profi


images/avatars/avatar-4604.jpg

Dabei seit: 22.04.2006
Beiträge: 6.529
Herkunft: Landshut/Ndb

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Willkommen

Die "Gedankengänge" von Sven Dombach,sagen zu diesem Thema alles!!

Deutschland ist einfach ein überbürokratisierter Staat,in dem selbstständiges Denken und Handeln in verschiedensten Bereichen in den Hintergrund rückt.
Siehe ASV`s mit Vorständen,die älter sind als Methusalem.
In den "guten" Zeiten der ASV`s,so vor 20 oder 30 Jahren,in denen sich die Fische noch selbst reproduzierten,in denen es noch Fischbestände gab,die man sich heute kaum noch vorstellen kann und in denen es reichte,jedes Jahr die Gewässer mit ein paar Fischen zu besetzen,weil ja alles so super funktionierte,ja da lief ja quasi alles wie von selbst.
Aber mittlerweile ist alles ganz und gar nicht mehr so rosig mit unseren Gewässern und das schlimme ist,daß es Vereine gibt,die das noch gar nicht kapiert haben und erstaunt sind,daß sie jetzt plötzlich bei Besatzmaßnahmen mitdenken müssen,was,wo und wieviel davon eingesetzt wird.
Und wenn dann plötzlich die Fangstatistik eines Vereins zurück geht und die Mitglieder murren,ja dann ist es doch super,daß es so nen Fisch wie den Wels gibt,dem man dann sein eigenes Versagen unterschieben kann.
Zum Abschluß noch ne Aussage eines Vereinsvorstandes,diesmal ging es nicht um einen Waller,sondern um einen 96cm langen Hecht:
Zitat:"Der muß raus,in der Größe frist der bestimmt einige unserer gesetzten Forellen raus!" Zitat Ende.
Möge sich dazu jeder seine Gedanken machen!

Ciao

__________________
Ein Waller unter 2 Meter ist NICHT klein!!!!!

Gruß Christian
16.09.2012 20:08 Albinowaller ist offline E-Mail an Albinowaller senden Beiträge von Albinowaller suchen Nehmen Sie Albinowaller in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Albinowaller am 16.09.2012 um 20:08 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Esox68 Esox68 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 05.06.2011
Beiträge: 267
Richtiger Name: Frank
Herkunft: Gaden Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Willkommen

@ Albinowaller: Bockstarkes Posting dem fast nichts mehr hinzuzufügen ist.

Ich möchte da aber gerne die Vorstände etwas entlasten, die sind von den Mitgliedern gewählt und denen verpflichtet.
Die Mitglieder neigen aber immer mehr dazu, Gewässer und Besatzmaßnahmen zu fordern, die einen schnellen Fangerfolg garantieren. Dabei verkommen vor allem kleinere Gewässer zu Forellen oder Karpfenpuffs, in denen eine natürliche Artenvielfalt keinen Platz mehr hat.
Einige Mitglieder murren schon wenn sie zum Fang der täglichen 3 Forellen länger wie eine Stunde benötigen.
Natürlich ist dann ein Hecht oder gar ein Waller nur ungern gesehen , wobei ich bei einer Gewässergröße von einem Hektar einen Wallerbestand auch als problematisch sehe.
Gerade in unserem Verein, ist es oftmals ein Spagat, einerseits einen gesunden, natürlichen Fischbestand aufzubauen, und andererseits genügend fangfähigen Fisch für alle Mitglieder in den Gewässern zu haben.
Da wird schon der Besatz von 300 Kg Futterfisch argwöhnisch beäugt, man hätte dafür ja schon 100 kg Forellen kaufen können.
Es wäre schön wenn wenn so mancher wieder angeln gehen würde, und nicht nur Fische abholen.

__________________
LG Frank
Der Anfänger kauft immer zuerst den Fotoapparat  bis bald  

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Esox68: 16.09.2012 21:30.

16.09.2012 21:28 Esox68 ist offline E-Mail an Esox68 senden Beiträge von Esox68 suchen Nehmen Sie Esox68 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Esox68 am 16.09.2012 um 21:28 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
rms rms ist männlich
König




Dabei seit: 22.08.2007
Beiträge: 900

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genauso schauts aus!

Zitat:
Siehe ASV`s mit Vorständen,die älter sind als Methusalem.


Völliger Quatsch mit dem ständig vorgehaltenem Alter von Vereinsfunktionären!

Erstens ist es falsch dass überall alte Vorstände am Hebel sind und zweitens hat Alter nichts mit vorausschauendem Handeln zu tun, oder mit falscher oder entsprechender Gewässerbewirtschaftung, oder wie auch immer ...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rms: 16.09.2012 22:19.

16.09.2012 22:18 rms ist offline E-Mail an rms senden Beiträge von rms suchen Nehmen Sie rms in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von rms am 16.09.2012 um 22:18 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
schnorchel schnorchel ist männlich




Dabei seit: 15.09.2009
Beiträge: 1.076
Herkunft: China

RE: Schädling Wels Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Stufi

„Der Wels hat mittlerweile ein stattliches Alter erreicht. Es tut allen gut, wenn wir ihn aus dem Bühl holen“, erklärt Vereinsmitglied Peter Schupp. Denn der Riese ist gefräßig, auf seinem Speisezettel stehen Fische jeder Art. „Der Wels frisst fast alles“, weiß Siemon. Darunter leider auch Tiere, die für die Wasserqualität des Bühls wichtig seien.
Kopf gegend Wand


whats wrong?

ich würd die Viecher killen, wär ja wie wenn man sein Kind mit Haien baden lässt...................

__________________
:fish: Die Leute die am wenigsten wissen, haben oft das meiste zu erzählen :fish:
16.09.2012 22:59 schnorchel ist offline Beiträge von schnorchel suchen Nehmen Sie schnorchel in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von schnorchel am 16.09.2012 um 22:59 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Albinowaller   Zeige Albinowaller auf Karte Albinowaller ist männlich
Wallerforum Profi


images/avatars/avatar-4604.jpg

Dabei seit: 22.04.2006
Beiträge: 6.529
Herkunft: Landshut/Ndb

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus rms

Wo steht geschrieben,daß "überall" Vorstände mit höherem Alter sitzen?

Gott sei Dank ist es nicht so!Hier geht es um die Vereine,in denen noch so wie vor 20 oder 30 Jahren gehandelt wird ohne die aktuellen Situationen zu berücksichtigen!

Nix für ungut!

Ciao

__________________
Ein Waller unter 2 Meter ist NICHT klein!!!!!

Gruß Christian
17.09.2012 18:11 Albinowaller ist offline E-Mail an Albinowaller senden Beiträge von Albinowaller suchen Nehmen Sie Albinowaller in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Albinowaller am 17.09.2012 um 18:11 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
schnorchel schnorchel ist männlich




Dabei seit: 15.09.2009
Beiträge: 1.076
Herkunft: China

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

passt mal auf wenn die Leute die Waller aus ihren Vereinsseen (Tümpeln) raushaben wollen finde ich das absolut nachvollziehbar.

Die kaufen teuren Besatz und die Waller verdrücken den ganz fix, gerade die neu gesetzten Fische sind ratz fatz weg.

Solche Gewässer kann man doch nicht mit grösseren Flüssen vergleichen.

Es gibt ja auch nicht nur Wallerangler im Gegenteil wir sind doch nur ein ganz geringer Teil der Anglerschaft.

MfG

__________________
:fish: Die Leute die am wenigsten wissen, haben oft das meiste zu erzählen :fish:
17.09.2012 18:47 schnorchel ist offline Beiträge von schnorchel suchen Nehmen Sie schnorchel in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von schnorchel am 17.09.2012 um 18:47 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
pfützenangler   Zeige pfützenangler auf Karte pfützenangler ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-7244.gif

Dabei seit: 15.10.2010
Beiträge: 191
Richtiger Name: pfützenangler

RE: Schädling Wels Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

oh man oh man oh man oh man oh man

ich zitiere...
„Der Wels hat mittlerweile ein stattliches Alter erreicht. Es tut allen gut, wenn wir ihn aus dem Bühl holen“, erklärt Vereinsmitglied Peter Schupp. Denn der Riese ist gefräßig, auf seinem Speisezettel stehen Fische jeder Art. „Der Wels frisst fast alles“, weiß Siemon. Darunter leider auch Tiere, die für die Wasserqualität des Bühls wichtig seien.

Wenn ich mir das Foto anschauh mit den 5 Anglern , dann finde ich das vier
von denen auch ein stattliches Ater erreicht haben wie der Waller und es wäre auch
zum überlegen ob man sie auch nicht einfängt und Weggsperrt oder sonstiges!!!
lol lol lol

__________________
keine Macht dem Komoran
19.09.2012 00:14 pfützenangler ist offline E-Mail an pfützenangler senden Homepage von pfützenangler Beiträge von pfützenangler suchen Nehmen Sie pfützenangler in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von pfützenangler: x YIM-Name von pfützenangler: x MSN Passport-Profil von pfützenangler anzeigen
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von pfützenangler am 19.09.2012 um 00:14 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
catfishcatcher catfishcatcher ist männlich
Foren As


images/avatars/avatar-6332.gif

Dabei seit: 30.09.2012
Beiträge: 89
Richtiger Name: Günter
Herkunft: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von schnorchel
passt mal auf wenn die Leute die Waller aus ihren Vereinsseen (Tümpeln) raushaben wollen finde ich das absolut nachvollziehbar.

Die kaufen teuren Besatz und die Waller verdrücken den ganz fix, gerade die neu gesetzten Fische sind ratz fatz weg.

Solche Gewässer kann man doch nicht mit grösseren Flüssen vergleichen.

Es gibt ja auch nicht nur Wallerangler im Gegenteil wir sind doch nur ein ganz geringer Teil der Anglerschaft.

MfG


Man kann hier nur zu sachlicher Diskussion raten, viele die Beiträge verfassen sollten sich über die Lebensweise eines Welses informieren, der Wels ist ein sehr genügsamer Fisch, ein Waller in der Größe von 2m braucht in der Woche ca. 40 gramm Fisch, da er ein Allesfresser ist, frisst er Aas, Muscheln, Krebse Kleintiere usw., in seinen feinen Hechelzähnen bleibt beim einsaugen einiges hängen, macht euch mal Gedanken, wenn ein Wels alles leer fressen würde, müßte dieser ja ständig an der Angel hängen in seiner grenzenlosen Gier!
Ich habe einen tief recherchierten Vortrag ausgearbeitet und in unseren Verein um die Sagen vom Wels endlich aus der Welt zu schaffen, Stefan Seuss eingeladen, einen Vortrag über die Lebensweise sowie die Befischung zu halten.
Über 60 Teilnehmer waren nach dieser Veranstaltung Baff und sind seitdem von der genügsamen Lebensweise des Welses überzeugt, dieser Fisch ist eine Gewässerpolizei und eine Bereicherung für jeden See oder Fluss.

Grüße cfc

__________________
cfc

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von catfishcatcher: 02.11.2012 20:57.

02.11.2012 20:44 catfishcatcher ist offline E-Mail an catfishcatcher senden Beiträge von catfishcatcher suchen Nehmen Sie catfishcatcher in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von catfishcatcher am 02.11.2012 um 20:44 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
forester
Jungspund




Dabei seit: 27.10.2012
Beiträge: 23
Richtiger Name: Heissenberger Helmut
Herkunft: Österreich/Tulln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Catfishcatcher!
Irgendwie ist Dir da ein Rechenfehler unterlaufen, laut Deiner Berechnung von 40g in der Woche würde ein 2m Wels im Jahr dann 52x40g fressen also übers Jahr nur 2080 g Fisch ich bin zwar kein Welsspezialist aber das halte ich für unmöglich.
02.11.2012 23:59 forester ist offline E-Mail an forester senden Beiträge von forester suchen Nehmen Sie forester in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von forester am 02.11.2012 um 23:59 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
drZ drZ ist männlich
Jungspund




Dabei seit: 05.10.2012
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die 40 g stehen für die durchschnittliche Tagesmenge .... oder ?
03.11.2012 08:58 drZ ist offline E-Mail an drZ senden Beiträge von drZ suchen Nehmen Sie drZ in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von drZ am 03.11.2012 um 08:58 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
WallerJägerS WallerJägerS ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-7086.jpg

Dabei seit: 15.09.2010
Beiträge: 436
Richtiger Name: Stefan Lanzinger
Herkunft: Falkenstein, Oberpfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Man kann dies doch gar nicht verallgemeinern.
Es macht einen großen Unterschied ob der Wels in einem Fluss lebt oder in einem See.
Der wo in einem Fluss lebt, wird auf jeden Fall mehr fressen, als der der in einem See lebt, da er aufgrund der Strömung einen höheren Energieververbrauch hat.
Des weiteren gibt es je nach Jahreszeit Unterschiede.

__________________
Angeln is geil ;)
03.11.2012 10:01 WallerJägerS ist offline E-Mail an WallerJägerS senden Beiträge von WallerJägerS suchen Nehmen Sie WallerJägerS in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von WallerJägerS am 03.11.2012 um 10:01 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Robert0509 Robert0509 ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 71
Richtiger Name: Robert Engelmann
Herkunft: Deutschland/Bayern

RE: Schädling Wels Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn der Waller gefangen ist dann kommen die Meterhecht und Zander
Fressen auch sehr viel oder???????????? großes Grinsen großes Grinsen

__________________
Wenn ihr einen Rechtschreibfehler findet dürft ihr ihn behalten.
03.08.2013 21:36 Robert0509 ist offline E-Mail an Robert0509 senden Beiträge von Robert0509 suchen Nehmen Sie Robert0509 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Robert0509 am 03.08.2013 um 21:36 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Rheinfischer70
Routinier




Dabei seit: 09.05.2006
Beiträge: 293

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schöne Beiträge und Mutmaßungen. Diese Diskussionen gab es schon öfter.
Leider gibt es für all die schönen Behauptungen, 40gr. pro Woche, überhaupt keine Studien oder Beweise (wenn doch, bitte mal den Link angeben).

Mein 30cm Waller frisst schon mehr als 40 gr. pro Woche im Sommer

Fakt ist, dass der Waller nur von wenigen im Verein gefangen wird und bei der Mehrheit der Vereinsmitglieder sowas von unbeliebt ist.
Der Gelegenheitsstipper will sich hinsetzen und schnell einige Fische fangen. Der normale Spinnfischer, der mal 2-3 Stunden nach Feierabend angelt, will auch was fangen.

Riesenwaller, die nur mit riesigem Aufwand von den 5 Wallerspezies im Verein gefangen werden, meistens noch auf illegale Köder mit illegalen Methoden, sind den anderen Mitgliedern egal.

Für alle Schneidertage ist dann der Waller únd Kormoran schuld und nicht der jeweilige Angler.

Gut für uns ist, dass der Wallerstand durch die wenigen Zufallsfänge der Normalangler kaum ernsthaft gefährdet wird.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rheinfischer70: 04.08.2013 12:38.

04.08.2013 12:37 Rheinfischer70 ist offline E-Mail an Rheinfischer70 senden Beiträge von Rheinfischer70 suchen Nehmen Sie Rheinfischer70 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Rheinfischer70 am 04.08.2013 um 12:37 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Stefan S. Stefan S. ist männlich
Kaiser


images/avatars/avatar-5285.jpg

Dabei seit: 15.03.2010
Beiträge: 1.451
Richtiger Name: Stefan S.
Herkunft: Franken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Willkommen
der größte Schädling für den Fischbestand ist nicht im Wasser. Der sitzt am Wasser!!!!


Das was ich jetzt schreibe bezieht sich auf meine Hausgewässer.

In meinen Hausgewässern wird der Waller auch verteufelt. Aber völlig zu unrecht!
Wenn der Waller so ein Vielfraß ist, warum wird dann beim Spinnfischen oder fischen mit Köfi nur selten einer gefangen? Und wenn doch mal einer beißt, dann nur auf Miniköder die Barschangler einsetzen. Viel öfters werden dagegen Waller von Karpfenangler auf Boilies gefangen. Warum?

Die Antwort ist: Weil der Waller bei uns kein Räuber ist, sondern ein Sammler. Er frißt hauptsächlich Muscheln, Krebse und sonstiges Kleingetier. Auch wenn man sich die Fische genauer ansieht und Vergleiche mit z.B. Po-Wallern macht, sieht man deutliche Unterschiede. Beim Po-Waller nimmt der Verdaungstrackt einen viel größeren Teil des Körpers ein, als bei den Wallern meines Hausgewässers. Die heimischen Waller sind auch viel schlanker und zierlicher als Po-Waller. Meiner Meinung nach bilden sich bei Wallern ähnliche Fressverhaltensmuster wie bei Aalen aus. Hier gibt es Spitz- und Breitkopfaale. Auch bei ihnen gibt es ein völlig unterschiedliches Fressverhalten. Der eine ist ein Jäger, der Andere ein Sammler.

Ach ja. Der Wallerbestand in diesen Gewässern ist über 20 Jahre alt. Und ich gehe davon aus, dass hier die Evolution bereits zugeschlagen hat. Die Räuber sind "verhungert" und die Sammler konnten überleben. Die Natur regelt sich von ganz alleine.

__________________
tight lines
Stefan
-----------------------------------------
Fische sind Freunde, kein Futter!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Stefan S.: 04.08.2013 13:59.

04.08.2013 13:52 Stefan S. ist online E-Mail an Stefan S. senden Beiträge von Stefan S. suchen Nehmen Sie Stefan S. in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Stefan S. am 04.08.2013 um 13:52 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Christoph28 Christoph28 ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 16.05.2016
Beiträge: 31
Richtiger Name: Christoph Frömberg
Herkunft: Deutschland (Hameln)

RE: Schädling Wels Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also mir wurde von den Biologen des LSFV beim Gewässerwart Lehrgang vermittelt das Welse definitiv nicht die Teufel sind wie zu dem sie Mancherorts gemacht werden,z.b regelt der Wels seinen Bestand zum teil durch Kannibalismus selbst und er richtet nicht mehr schaden an als Hecht und Zander,da er ein sehr guter Nahrungsverwerter ist und demnach nicht ganz so viel fressen muss wie man es von ihm annimmt,des weitern besteht die Nahrung des Wallers zu 20%aus Wasservögeln,Wirbeltieren,Würmern,Muscheln und Krebsen etc!
Auf der Homepage des LSFV gibt es auch einen Interessanten Flyer über den Wels.

Gruß
22.07.2016 13:41 Christoph28 ist offline E-Mail an Christoph28 senden Beiträge von Christoph28 suchen Nehmen Sie Christoph28 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Christoph28 am 22.07.2016 um 13:41 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Mike   Zeige Mike auf Karte
Routinier


images/avatars/avatar-3412.jpg

Dabei seit: 19.05.2004
Beiträge: 385

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klar, der Unterschied zum Hecht und Zander ist, dass ein mittlerer Wels ab 1,5m Beutefische von 40cm und mehr fressen kann. Damit geht ein Teil des teuren Besatz direkt in den Waller.

Mich stört es nicht, besser als vom Kormoran. Aber leider denken viele anders
23.07.2016 07:40 Mike ist offline E-Mail an Mike senden Beiträge von Mike suchen Nehmen Sie Mike in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Mike am 23.07.2016 um 07:40 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Stefan76 Stefan76 ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-8003.jpg

Dabei seit: 28.10.2015
Beiträge: 71
Herkunft: Landshut

RE: Schädling Wels Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und weil die Herren vom Artikel keine Ahnung vom Waller haben, geschweige denn vom Wallerfischen, haben sie ihn auch nicht an den Haken bekommen. Waller sei Dank lol
Über den Kollegen Esox lucius ( Der Hecht ) wird nie gesprochen. Auch er frisst Enten etc. Liegt wohl daran, dass er viiiiiiel leichter zu überlisten ist als der Waller. nachdenklich nachdenklich
Kann es echt schon nicht mehr lesen und hören, der Waller sei ein Schädling Kopf gegend Wand

__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
25.04.2017 19:17 Stefan76 ist offline E-Mail an Stefan76 senden Beiträge von Stefan76 suchen Nehmen Sie Stefan76 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Stefan76 am 25.04.2017 um 19:17 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
EmcC   Zeige EmcC auf Karte EmcC ist männlich
Grünschnabel




Dabei seit: 02.05.2017
Beiträge: 5
Richtiger Name: Meier Markus

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist bei uns im Verein auch immer ein großes Thema.
Der Verein macht auch öfter ein Hegefischen auf Waller.
Wenn nichts gefangen wird, dann machen Sie es eben zweimal im Jahr.
Hier mal paar links zu den Berichten.

https://fischereiverein-amberg.de/index....lendar&Itemid=2

https://fischereiverein-amberg.de/index....lendar&Itemid=2

Und der neue Termin steht auch schon fest

https://fischereiverein-amberg.de/index....lendar&Itemid=2
23.12.2017 10:59 EmcC ist offline E-Mail an EmcC senden Beiträge von EmcC suchen Nehmen Sie EmcC in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von EmcC am 23.12.2017 um 10:59 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Rheinfischer70
Routinier




Dabei seit: 09.05.2006
Beiträge: 293

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aus dem Link zitiert

Wie in vielen bayerischen Gewässern gibt es - leider- auch bei uns in der Vils ein Wallervorkommen. Gezielt wollen wir auf diese Fischart angeln und die Beute entnehmen, bevor sie weiteren Schaden anrichten


Ist das die Begründung? Es wäre schön, wenn der Verein erklären würde, warum der Wels unwillkommen ist und wie dies belegt werden kann. Kann den beziffert werden, welcher Schaden schon angerichtet wurde, damit man weiteren Schaden verhindern kann.

Er könnte auch schreiben, leider gibt es Zander in der Vils oder leider gibt es Hechte in der Vils.
Oder liegt das daran, dass ein Wels auch vor K2 Karpfen und größer keinen halt machen würde, während diese beim Zander und Hecht sicher wären?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rheinfischer70: 24.12.2017 15:17.

24.12.2017 15:16 Rheinfischer70 ist offline E-Mail an Rheinfischer70 senden Beiträge von Rheinfischer70 suchen Nehmen Sie Rheinfischer70 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Rheinfischer70 am 24.12.2017 um 15:16 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Zum Portalforum Antwort erstellen
Wallerforum ...Das Diskussionsboard » Ecke für Wallerneulinge » Geheimnisvoller Wels » Schädling Wels

Impressum

Datenschutzerklärung (DSGVO)

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH